Einheitlicher Ansprechpartner

Die Handwerkskammer Südthüringen übernimmt als Geschäftsstelle auch die Aufgaben des Einheitlichen Ansprechpartners.

Gründer und Unternehmer aus allen Ländern der Europäischen Union (EU), aus Deutschland und dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) können Informationen erhalten zu:

 Voraussetzungen und Bedingungen für die Aufnahme und Ausübung ihrer Dienstleistungstätigkeiten

  Existenzgründung bzw. ihrer unternehmerische Tätigkeit in Thüringen 



Folgende Verfahren können über die Geschäftsstellen der Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden:

 Allgemeine Meldeverfahren rund um die Gewerbeanmeldung, -ummeldung und -abmeldung

 Berufsständische Verfahren, Verfahren zur Eintragung in Berufsrollen (z.B. Handwerksrolle)

 Verfahren zur Einholung einer Auskunft (z.B. Beantragung eines Handelsregisterauszuges)

 Verfahren zur Einholung einer Auskunft bzw. Einleitung eines elektronischen Verfahrens zur Berufsanerkennung in Deutschland

 

 Die Inanspruchnahme des EA ist eine Option, d. h. die Dienstleistung kann freiwillig in Anspruch genommen oder auch weiterhin direkt bei der zuständigen Behörde abgewickelt werden.



Die entsprechende Rechtsgrundlage wurde mit dem Thüringer Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2006/123/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2006 über Dienstleistungen im Binnenmarkt vom 8. Juli 2009 geschaffen. Das Gesetz trat mit Wirkung vom 30. Juli 2009 in Kraft.

 

 Weitere Informationen zum Einheitlichen Ansprechpartner 

 Zur online-Antragstellung



 

(EA) Einheitlicher Ansprechpartner
Einheitlicher Ansprechpartner

Tel. 03681 370170
ea--at--hwk-suedthueringen.de



Unsere Leistungen des Einheitlichen Ansprechpartners sind:

  • Zugang zu öffentlichen Registern
  • Auskünfte zur Aufnahme / Ausübung/ Abmeldung eines Handwerksbetriebes in Thüringen und der damit verbundenen Verfahren/Formalitäten
  • Kontaktdaten der zuständigen Behörden/ Ansprechpartner
  • Melde- bzw. Genehmigungsverfahren und Formalitäten


Der Einheitliche Ansprechpartner (EA) ist dabei Vermittler bzw. Lotse. Er nimmt die Unterlagen entgegen und leitet sie an die zuständigen Stellen/Behörden weiter.

Er bündelt für den Dienstleister die Verfahren.

Eine Verschiebung der Kompetenzen zwischen den einzelnen Entscheidungsträgern ist damit jedoch nicht gebunden.