Förderung der beruflichen Integration von Flüchtlingen (FIF)

Das Projekt soll Ansätze zum Aufbau einer einheitlichen Regionalstruktur zur Integration von Flüchtlingen verfolgen. Die Umsetzung des Projektes erfolgt durch insgesamt sieben Mitarbeiter, deren Aktivitäten über von ihnen mit Leitungsaufgaben betrauten Projektleiter/Koordinator thüringenweit vereinheitlicht und gesteuert werden. Eingesetzt ist in der Handwerkskammer Südthüringen ein Flüchtlingskoordinator mit Mehrsprachenkompetenz.



Beratung, Koordination von Kompetenzchecks, persönliche Berufsorientierung, praxisnaher Abgleich der persönlichen Berufsvorstellungen mit den Ausbildungsberufen in Deutschland, Bewerbertraining, Entwicklung eines individuellen personenbezogenen Qualifizierungs- und Integrationsplans, Organisation und Begleitung von betrieblichen Praktika sowie Sensibilisierung von Unternehmen und Vermittlung von Schulungen für Ausbilder und Personalverantwortliche sind nur einige Aufgaben des Flüchtlingskoordinators.



Esf-Eu-Ministerium

Nacereddine Bouzid

Integrationsbegleiter

Kloster 1
98530 Rohr