DOC RABE Media - Fotolia

Förderverfahren vereinfacht

Für Unternehmen und Gründer

Das Thüringer Wirtschaftsministerium hat die Richtlinien zur Beratungs- und Gründungsförderung verbessert.


Mit den Änderungen soll das Förderverfahren vereinfacht und flexibler gestaltet werden. Die neuen Anpassungen ermöglichen ein deutlich vereinfachtes Förderverfahren. Wichtige Themen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind dabei mehr Flexibilität bei engen Zeitplänen, der einfachere Nachweis von Ausgaben, für die eine Förderung beantragt wird; die Möglichkeit der Förderung für innovative Teams oder die Beantragung von Fördermitteln für verschiedene Bereiche. Zudem soll damit die Digitalisierung ins Bewusstsein der Unternehmer gerückt werden, damit auch diese angehalten werden, die Beratungsförderung durch das Land in Anspruch zu nehmen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Digitalisierungsprojekten.

Die Förderung durch die Beratungsrichtlinie und die Gründerrichtlinie Teil A erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln.



 Weitere Informationen 

Carsten Bonß
Abteilungsleiter Beratung

Tel. 03681 370191
carsten.bonss--at--hwk-suedthueringen.de