Mindestlohn Schlagwort(e): mindestlohn, arbeitslohn, geld, euro, euros, minimum, arbeitgeber, arbeitnehmer, existenzminimum, arbeitsbedingungen, arbeitsentgeld, basisgeld, buchstaben, existenz, gehalt, hand, hartz, hartz 4, lohn, schild, schrift, tafel, wort, symbol, löhne, gehälter, einkommen, mindestlöhne, gewerkschaft, gewerkschaften, arbeit, arbeiten, beruf, berufe, job, jobs, blau, kreide, kreidetafel, einkünfte, forderung, entlohnung, beschäftigung, nebenjob, verdienst, mitarbeiter, 400, lebensunterhalt, lohngefälle, hartz iv
DOC RABE Media - Fotolia

Neue Mindestlöhne in mehreren Handwerken

Neben dem allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn gelten in verschiedenen Handwerken höhere, branchenspezifische Mindestlöhne. Hier gab es zuletzt folgende Änderungen:

 

Im Maler- und Lackiererhandwerk existieren zwei Mindestlohnstufen. Der Mindestlohn 1 für „ungelernte Arbeitnehmer“, die unter Aufsicht und Anleitung einfache Hilfstätigkeiten ausführen, erhöhte sich zum 1. Mai 2018 bundesweit einheitlich auf 10,60 €. Der Mindestlohn 2 für „gelernte Arbeitnehmer“ erhöhte sich in den neuen Bundesländern (ohne Berlin) auf 12,40 €.

In den alten Bundesländern und Berlin liegt der Mindestlohn 2 ab dem 1. Mai 2018 bei 13,30 €.

 

Im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk gilt ab dem 1. Mai 2018 ein bundeseinheitlicher Branchenmindestlohn von 11,40 €.

 

Bereits seit dem 1. März 2018 gilt im Bauhauptgewerbe ein neuer allgemeinverbindlicher Mindestlohn. In den neuen Bundesländern beträgt dieser 11,75 €.

In den alten Bundesländern und Berlin gibt es weiterhin zwei Mindestlohnstufen. Der Mindestlohn 1 (Helfertätigkeiten) beträgt hier 11,75 €. Der Mindestlohn 2 (qualifizierte Tätigkeiten) beträgt in Berlin 14,80 €, im übrigen Bundesgebiet 14,95 €.

 

Im Dachdeckerhandwerk gelten ebenfalls seit dem 1. März 2018 deutschlandweit neue Mindestlöhne.

Der Mindestlohn 1 (Hilfs- und Vorbereitungstätigkeiten) beträgt nunmehr 12,20 €.

Der Mindestlohn 2 (fachlich qualifizierte Arbeiten) beträgt seit dem 1. März 2018 12,90 €.

 

Im Gebäudereinigerhandwerk gibt es seit dem 1. März 2018 folgende Mindestlöhne:

In den neuen Bundesländern (ohne Berlin) beträgt der Mindestlohn der Lohngruppe 1 (Innen- und Unterhaltsreinigung) jetzt 9,55 €. Der Mindestlohn der Lohngruppe 6 (Glas- und Fassadenreinigung) beträgt 12,18 €.

In den alten Bundesländern einschließlich Berlin beträgt der Mindestlohn der Lohngruppe 1 10,30 €, der Mindestlohn der Lohngruppe 6 beträgt 13,55 €.

 

In den Handwerken mit bundesweit verschieden hohen Mindestlöhnen gilt, dass sich die Höhe des Mindestlohnes nach den Einsatzort der Mitarbeiter richtet. Bei Einsatz der Mitarbeiter in den alten Bundesländern ist für diese Zeit der dort geltende höhere Mindestlohn zu zahlen.

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeiter der Handwerkskammer Südthüringen:



 

Christian Beck
Abteilungsleiter Recht und Organisation

Tel. 03681 370160
christian.beck--at--hwk-suedthueringen.de