Datenschutzauskunft
Datenschutzauskunft

Achtung!

"Datenschutzauskunft-Zentrale" mit zweifelhaftem Angebot. Es wird ein falscher Eindruck erweckt, dass das Unternehmen zur Abgabe der Daten verpflichtet ist...

Aktuell erhalten viele Handwerksbetriebe Faxe der sogenannten "Datenschutzauskunft-Zentrale", worin die Empfänger zur Auskunft von betrieblichen Angaben aufgefordert werden. Unter Hinweis auf eine kurze Frist sollen die betrieblichen Daten vervollständigt und dann "gebührenfrei" zurückgesandt werden. Dabei wird der Eindruck erweckt, zur Unterzeichnung und Rücksendung verpflichtet zu sein. Dies ist aber nicht der Fall. - Vielmehr handelt es sich hierbei um ein privatrechtliches Angebot zur kostenpflichtigen Bestellung eines Informations- und Leistungspaketes zum Preis von 498 Euro netto/Jahr.

Dieser Vertrag hat meist eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Jahren und soll sich automatisch verlängern. Wichtig ist, dass es in solchen Fällen für Handwerksbetriebe kein 14-tägiges gesetzliches oder vertragliches Widerrufsrecht gibt.

Als Empfänger solcher Schreiben sollten Sie sich daher die Zeit nehmen auch das Kleingedruckte zu lesen und nicht voreilig eine Rückantwort senden.

Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Rechtsberater Handwerkskammer Südthüringen.