corona
Kira_Yan/shutterstock.com

Aktuelle Informationen für Unternehmen

Lesen Sie hier, was Sie als Betriebsinhaber jetzt wissen müssen

Diese Seite enthält für Sie aktuelle Informationen und Hinweise zu unternehmensrelevanten Fragen und wird regelmäßig aktualisiert.







Weiterführende Informationen, Links und Downloads



Die Aktuelle Lage

 Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

 Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

 Bundesgesundheitsministerium

 Auswärtiges Amt



Aktuelle Verordnungen und Regelungen für Thüringen

 Verlängerung der Dritten Thüringer SARS-CoV-2-Sondereindämmungsmaßnahmenverordnung vom 10.01.2021

 Dritte Thüringer SARS-CoV-2-Sondereindämmungsmaßnahmenverordnung (3. ThürSARS-CoV-2-SonderEindmaßnVO) vom 14.12.2020

 Alle Verordnungen und Regelungen für Thüringen aus dem Jahr 2020



Verordnungen aus den einzelnen Landkreisen und Städten

Sofern die Landkreise eigene Verordnungen erlassen, werden diese auf den nachfolgenden Internetseiten veröffentlicht.

 Eisenach

 Hildburghausen

 Schmalkalden-Meiningen

 Sonneberg

 Suhl

 Wartburgkreis

________________________________________________________________________________________________________



Überbrückungshilfe

________________________________________________________________________________________________________

 

Betriebsöffnungen – Vorgaben zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen



Standards und Hinweise zu Schutz- und Hygienemaßnahmen

Eckpunkte:

  • Arbeitsschutz muss um betriebliche Maßnahmen zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 ergänzt werden – dazu gehört die Gefährdungsbeurteilung und die Erarbeitung eines eigenen Arbeitsschutz- und Hygiene-Konzepts in jedem Betrieb (Unterstützung durch BG oder Fachverbände)
  • Abläufe müssen so organisiert werden, dass die Beschäftigten möglichst wenig direkten Kontakt zueinander haben
  • Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern gilt auch bei der Arbeit
  • Für zusätzlichen Schutz bei unvermeidlichem direkten Kontakt sorgen
  • Zusätzliche Hygienemaßnahmen vorhalten

Ein Mann wäscht sich die Hände.
pixabay
Händewaschen ist wichtig und beugt einer Ansteckung vor.



Branchenspezifische Konkretisierungen erfolgen durch die jeweiligen, Arbeitsschutzverwaltungen und Fachverbände:



Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

 Arbeitsschutzstandards, FAQ sowie Vorlagen für Friseurhandwerk, Kosmetikstudios, Podologie, Fußpflegeeinrichtungen und Nagelstudios



Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) - gesetzliche Unfallversicherung

 Hinweise zur Gefährdungsbeurteilung, Hygiene im Betrieb, Handlungshilfen und Vorlagen während der Coronavirus-Pandemie



BG Bau

 SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard für das Baugewerbe

 SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard für die Gebäudereinigung

 Weitere Arbeitsschutzstandard, FAQ, Plakate, Piktogramme sowie Vorlagen

 

Zentralverband Sanitär-Heizung-Klima

 Aktuelle Corona-Infos des Zentralverbandes Sanitär-Heizung-Klima



Branchenregelungen für Thüringen

 konkretisierende Branchenregelungen zu den anzuwendenden Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen sowie Vorgaben für Schutzkonzepte durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie



Arbeitgeberbescheinigungen für Dienstfahrten

Aufgrund der verstärkten Kontrollen auf den Straßen im Kammerbezirk Südthüringen empfehlen wir allen Handwerksbetrieben, Arbeitgeber-Bescheinigungen für ihre Mitarbeiter auszustellen. Entsprechende Mustervorlagen finden Sie hier:

 Arbeitgeberbescheinigung Fahrt zum Betrieb

 Arbeitgeberbescheinigung Fahrt zur Baustelle



Erfüllung der Aushangpflicht und Einverständniserklärung

Noch geöffnete Betriebe sind verpflichtet, Kunden durch gut sichtbare Aushänge über die Abstandsregelung und die Einhaltung von Schutzmaßnahmen zu informieren. Wir stellen Ihnen hier ein Muster zur Verfügung.

 Pressemitteilung Thüringer Landesdatensschutzbeauftragte zu datenschutzgerechten „Corona-Listen“ vom 19.05.2020



Weitere Informationen

Robert-Koch-Institut 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 

_________________________________________________________________________________________________________



Kassenführung und Dokumentation



Um spätere Abweichungen in der Kassenprüfung durch das Finanzamt zu vermeiden, sollten Betriebe auf eine verstärkte und vor allem klare Dokumentation achten. Dazu haben wir Ihnen nachfolgende Informationen und Empfehlungen zusammengestellt. Die Übergangsfrist zur Nichtbeanstandungsregel zur Aufrüstung auf betrugssichere Registrierkassen wurde nach Ankündigung des Thüringer Finanzministeriums bis 31. März 2021 verlängert. Ein bundeseinheitliches Vorgehen ist bisher nicht ermöglicht worden. Deshalb werden die Finanzämter in Thüringen angewiesen, die erforderlichen Regelungen im Wege von einheitlichen Allgemeinverfügungen zu schaffen. Aufgrund dieser Allgemeinverfügungen reicht es aus, dass ein elektronisches Aufzeichnungssystem bis spätestens 31. März 2021 mit einer TSE ausgerüstet wird, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind und das dem Finanzamt angezeigt wird:

a)    Der Steuerpflichtige hat die erforderliche Anzahl an TSE bis spätestens zum 30. September 2020 bei einem Kassenfachhändler, einem Kassenhersteller oder einem anderen Dienstleister im Kassenbereich verbindlich bestellt oder den fristgerechten Einbau der TSE verbindlich beauftragt.

oder

b)    Der Steuerpflichtige hat den Einbau einer cloudbasierten TSE vorgesehen.

Ein gesonderter Antrag ist dafür nicht erforderlich, das Vorliegen einer dieser Voraussetzungen ist lediglich gegenüber dem Finanzamt zu erklären. Das kann formlos geschehen oder mithilfe des nachfolgend aufgeführten Vordrucks.

 Informationen und Empfehlungen zur Kassenführung

 Mustervordruck Anzeige zur Bewilligung von zeitlichen Erleichterungen nach § 148 AO



Die freiwillige Anfertigung einer "Corona-Dokumentation" kann später dabei helfen, Sachverhalte aufzuklären, das Schätzungsrisiko zu minimieren oder Kalkulationsdifferenzen zu verringern.

"Corona-Dokumentation" - Gut berüstet bei zukünftigen Betriebsprüfungen und Nachschauen

_________________________________________________________________________________________________________



Arbeitsrechtliche Folgen 

Die wichtigsten Informationen zu arbeitsrechtlichen Folgen im Zuge einer Corona-Epidemie: 

Bundesministeriumfür Arbeit und Soziales

 BDA FAQ Arbeitsrechtliche Folgen einer Pandemie

 Verordnung zu Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz in Folge der COVID-19-Epidemie

 COVID-19-Arbeitszeitverordnung Fragen und Antworten

 BDA Arbeitsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Warn-App

________________________________________________________________________________________________________



Kurzarbeitergeld 

Wenn Unternehmen aufgrund des Coronavirus Kurzarbeit anordnen müssen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Dieses muss vom Arbeitgeber beantragt werden. Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur. Das Turbo-Gesetz gegen die Krise soll Anfang April in Kraft treten. 

 Informationen der Arbeitsagentur zum Kurzarbeitergeld

 BDA FAQ zum Thema Kurzarbeitergeld (Stand 28.10.2020)

 Zentrale E-Mail für KuG-Anzeigen: Erfurt.032-OS@arbeitsagentur.de

 Muster Einverständniserklärung Kurzarbeit



Entschädigung bei Entgelt­ausfall

Anträge auf Entschädigung nach § 56 Infektionsschutzgesetz (IFSG) bei Quarantäne oder Anträge auf Entschädigungsleistungen für Arbeitnehmer/innen und Selbständige infolge notwendiger Kinderbetreuung wg. Schul- bzw. Kindergartenschließung sowie weitere Informationen finden Sie  hier.

________________________________________________________________________________________________________



Leistungen nach SGB II für Soloselbständige und Kleinunternehmer*innen - ALG II

 Antrag und Anlage zum Antrag 

 Jobcenter.digital – Unterstützung durch Arbeitslosengeld II

________________________________________________________________________________________________________



Weitere Hilfspakete und Maßnahmen für wirtschaftlich von Corona betroffene Unternehmen

Schutzschirm für die Thüringer Wirtschaft - 15.01.2021
TAB

 Corona-Infoseiten Thüringer Aufbaubank

 Bundesfinanzministerium

 KFW

 Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

 Zivilrechtliche Folgen von Leistungsausfällen auf Verträge mit Kunden und Lieferanten

 Informationen des GKV-Spitzenverbandes zur Beantragung der Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

 Antrag auf Stundung der Gesamtsozialversicherungsbeträge

_________________________________________________________________________________________________





Allgemeine Hotlines für Unternehmen:



Hotline des Thüringer
Wirt­schaftsministeriums
bei der Thüringer Aufbaubank

Telefon: 0800 5345676 

Hotline des Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz für alle Fragen rund um das Coronavirus

Telefon: 0361 573815099

Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus

Telefon: 030 346465100

Hotline für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:

Telefon: 030 186151515