corona
Kira_Yan/shutterstock.com

Aktuelle Informationen für Unternehmen

Lesen Sie hier, was Sie als Betriebsinhaber jetzt wissen müssen

Diese Seite enthält für Sie aktuelle Informationen und Hinweise zu unternehmensrelevanten Fragen und wird regelmäßig aktualisiert.




Beratungsservice:

Montag bis Mittwoch von 7 bis 16 Uhr

Donnerstag von 8 bis 18 Uhr

Freitag von 7 bis 12 Uhr

 03681 3700

 beratung@hwk-suedthueringen.de

(auch außerhalb der Beratungszeiten)





Weiterführende Informationen, Links und Downloads



Die Aktuelle Lage

 Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

 Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

 Bundesgesundheitsministerium

 Auswärtiges Amt

 Thüringer Verordnung zur Freigabe bislang beschränkter Bereiche und zur Fortentwicklung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 12. Mai 2020

 2. Änderung der Dritten Thüringer SARS CoV 2 Eindämmungsmaßnahmenverordnung vom 2. Mai 2020

 Lesefassung der Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (inkl. der Änderungen vom 23./24. April und 2. Mai 2020)

 Änderung der Dritten Thüringer SARS CoV 2 Eindämmungsmaßnahmenverordnung („Verwendung Mund-Nasen-Bedeckung“) vom 23. April 2020

3. Thüringer SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung vom 18.04.2020

 2. Thüringer SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung vom 07.04.2020

 Thüringer Erlass über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 vom 19.03.2020
          Erlass Ergänzung - Handel und Hygiene

 Information zur Notbetreuung in Schulen und Kindertageseinrichtungen 
        Ergänzung Notbetreuung – Kreis der berechtigten Eltern
        Ergänzung Notbetreuung – Kreis der berechtigten Eltern (Stand 24.04.2020)

________________________________________________________________________________________________________



Betriebsöffnungen – Vorgaben zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen



Standards und Hinweise zu Schutz- und Hygienemaßnahmen

Eckpunkte:

  • Arbeitsschutz muss um betriebliche Maßnahmen zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 ergänzt werden – dazu gehört die Gefährdungsbeurteilung und die Erarbeitung eines eigenen Arbeitsschutz- und Hygiene-Konzepts in jedem Betrieb (Unterstützung durch BG oder Fachverbände)
  • Abläufe müssen so organisiert werden, dass die Beschäftigten möglichst wenig direkten Kontakt zueinander haben
  • Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern gilt auch bei der Arbeit
  • Für zusätzlichen Schutz bei unvermeidlichem direkten Kontakt sorgen
  • Zusätzliche Hygienemaßnahmen vorhalten

Ein Mann wäscht sich die Hände.
pixabay
Händewaschen ist wichtig und beugt einer Ansteckung vor.



Branchenspezifische Konkretisierungen erfolgen durch die jeweiligen, Arbeitsschutzverwaltungen und Fachverbände:



Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

 Arbeitsschutzstandards, FAQ sowie Vorlagen für Friseurhandwerk, Kosmetikstudios, Podologie, Fußpflegeeinrichtungen und Nagelstudios



Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) - gesetzliche Unfallversicherung

 Hinweise zur Gefährdungsbeurteilung, Hygiene im Betrieb, Handlungshilfen und Vorlagen während der Coronavirus-Pandemie



Branchenregelungen für Thüringen

 konkretisierende Branchenregelungen zu den anzuwendenden Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen sowie Vorgaben für Schutzkonzepte durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie



Erfüllung der Aushangpflicht und Einverständniserklärung

Noch geöffnete Betriebe sind verpflichtet, Kunden durch gut sichtbare Aushänge über die Abstandsregelung und die Einhaltung von Schutzmaßnahmen zu informieren. Wir stellen Ihnen hier ein Muster zur Verfügung.

Weitere Informationen

Robert-Koch-Institut 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 

_________________________________________________________________________________________________________



Arbeitsrechtliche Folgen 

Die wichtigsten Informationen zu arbeitsrechtlichen Folgen im Zuge einer Corona-Epidemie: 

Bundesministeriumfür Arbeit und Soziales

 BDA Arbeitsrechtliche Folgen einer Pandemie – Hinweis für die Praxis

 BDA FAQ Arbeitsrechtliche Folgen einer Pandemie

 Verordnung zu Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz in Folge der COVID-19-Epidemie

 COVID-19-Arbeitszeitverordnung Fragen und Antworten

________________________________________________________________________________________________________



Kurzarbeitergeld und Entschädigung bei Entgelt­ausfall

Wenn Unternehmen aufgrund des Coronavirus Kurzarbeit anordnen müssen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Dieses muss vom Arbeitgeber beantragt werden. Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur. Das Turbo-Gesetz gegen die Krise soll Anfang April in Kraft treten. 

 Informationen der Arbeitsagentur zum Kurzarbeitergeld

 Formular Anzeige zum Kurzarbeitergeld

 Anzeige zum Kurzarbeitergeld per Hand ausfüllbar

 Anlage zur KuG-Anzeige 

 Zentrale E-Mail für KuG-Anzeigen: Erfurt.032-OS@arbeitsagentur.de

 Muster Einverständniserklärung Kurzarbeit



Bei Aussonderung (Quarantäne) gibt es nach dem Infek­ti­ons­schutz­gesetz Anspruch auf Entschädigung.

 Merkblatt Entschädigungsanträge

Antrag auf Entschädigung nach § 56 Infektionsschutzgesetz (IFSG):

 für Arbeitgeber

 für Selbstständige

 FAQ zu § 56 Abs. 1 IfSG Entschädigung bei Verdienstausfall bei Quarantäne oder Tätigkeitsverbot



Entschädigungsleistungen für Arbeitnehmer/innen und Selbständige infolge notwendiger Kinderbetreuung wg. Schul- bzw. Kindergartenschließung

 Für Arbeitgeber, deren Mitarbeiter wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten konnten

 Für Selbständige, die wegen Kinderbetreuung selbst nicht arbeiten konnten

 FAQ zu § 56 Abs. 1a IfSG Entschädigung bei Verdienstausfall durch Kinderbetreuung

Weiterführende Hinweise finden Sie hier

________________________________________________________________________________________________________



Leistungen nach SGB II für Soloselbständige und Kleinunternehmer*innen - ALG II

 Antrag und Anlage zum Antrag 

 Jobcenter.digital – Unterstützung durch Arbeitslosengeld II

________________________________________________________________________________________________________



 Soforthilfeprogramm Corona 2020

 Zum Antrag Soforthilfeprogramm

 Corona-Soforthilfeprogramm des Bundes
       Kurzfakten zum Corona-Soforthilfeprogramm des Bundes

_______________________________________________________________________________________________________



Weitere Hilfspakete und Maßnahmen für wirtschaftlich von Corona betroffene Unternehmen

Thüringer Schutzschirm für Unternehmen und Beschäftigte

Corona Infoseiten Thüringer Aufbaubank

Bundesfinanzministerium

KFW

Maßnahmepaket der Bundesregierung zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus

 Antrag auf Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

Antrag auf Stundung der Miete

 Außerbetriebnahme von Trinkwasser-Installationen

 Zivilrechtliche Folgen von Leistungsausfällen auf Verträge mit Kunden und Lieferanten

 Empfehlungsschreiben des Ministers Wolfgang Tiefensee zur Zins- und Tilgungsaussetzung bei Banken und Sparkassen

 Informationen des GKV-Spitzenverbandes zur Beantragung der Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen
  Antrag auf Stundung der Gesamtsozialversicherungsbeiträge

 Soforthilfeprogramm für Kleinstunternehmen des Landkreises Schmalkalden-Meiningen

_____________________________________________________________________________________________________





Allgemeine Hotlines für Unternehmen:



Hotline des Thüringer
Wirt­schaftsministeriums
bei der Thüringer Aufbaubank

Telefon: 0800 5345676 

Hotline des Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz für alle Fragen rund um das Coronavirus

Telefon: 0361 573815099

Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus

Telefon: 030 346465100

Hotline für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:

Telefon: 030 186151515