Nach der Prüfung waren die Projektar-beiten in der expo zu sehen.
BTZ
Nach der Prüfung waren die Projektar-beiten in der expo zu sehen.

Farbenfrohe Prüfung im BTZ Rohr-Kloster

Vom 26. April bis 3. Mai  haben insgesamt 16 Meisterschüler im Maler- und Lackiererhandwerk ihre Projekte für die Meisterprüfung Teil I (Fachpraktische Prüfung) im BTZ Rohr-Kloster gestaltet.

Vier weibliche und 12 männliche Teilnehmer stellten sich der praktischen  Prüfung. Die meisten von ihnen stammten aus Südthüringen, auch Prüflinge aus Bayern nahmen teil.

Die elf Absolventen in der Fachrichtung Maler hatten eine Praxisaufgabe im Schwerpunkt Gestaltung und Instandhaltung zu lösen. Die fünf Absolventen in der Fachrichtung Fahrzeuglackierer mussten sich mit der Lackierung eines Fahrzeugteils und der erforderlichen Instandsetzung von Karosserieschäden beschäftigen.  Die dazu notwendigen Arbeiten fanden in der expo und in der Lackierkabine im Gebäude W1 auf dem Bildungscampus BTZ Rohr-Kloster statt. Die Bewertung durch den Meisterprüfungsausschuss erfolgte am 4. Mai, die Fachgespräche zum Meisterprüfungsprojekt schlossen sich am 5. Mai an. Erstmals wurde der im Oktober 2020 neu berufene Prüfungsausschuss für dieses Handwerk tätig, bestehend aus Petra Hoppe, Ramona Vonderlind, Ronny Kühn, Martin Wentorf, Torsten Lindemann, Anja Füchsel und Melanie Seiboth.

Fünfzehn Meisterabsolventen bestanden die Prüfung erfolgreich. Zehn von ihnen beendeten damit bereits ihre Meisterausbildung und können sich nun Maler- und Lackierermeister nennen. Bester wurde der 43-jährige Nico Matuschke aus Dermbach. Ein Teilnehmer bewältigte die Prüfungsaufgabe nicht und wird bei der Wiederholungsprüfung erneut Anlauf nehmen. Der nächste Teilzeitkurs für Maler- und Lackierermeister (Teil I und II) beginnt am 10. September 2021.

Yvonne Noppe

Mitarbeiterin Bildungsservice

Kloster 1
98530 Rohr