Bundessiegerin Julia Ertl
HWK
Bundessiegerin Julia Ertl

Friseurin Julia Ertl ist die Beste

Die Siegerin im Bundesentscheid des "Leistungswettbewerbes des Deutschen Handwerks ¿ Profis leisten was" (PLW) 2021 im Friseurhandwerk ist die 23-jährige Friseurin Julia Ertl aus Suhl (Friseur Haarmonie).

Sie überzeugte mit Bestleistungen in allen Disziplinen. Platz zwei und drei belegten Lisa Difflipp aus Karlsruhe in Baden-Württemberg (Friseursalon Renate Difflipp) und Sophie Wabbals aus Alsdorf in Nordrhein-Westfalen (Friseursalon Wabbals).

Insgesamt nahmen die besten Gesellinnen aus 10 Landesverbänden am Bundesfinale teil. Der Leistungswettbewerb ist eine bewährte Plattform zur Nachwuchsförderung im Rahmen der handwerklichen Ausbildung. Er bietet jungen Salonprofis die Möglichkeit, ihr fachliches Know-how und ihre Kreativität schon zu Beginn ihres Berufslebens unter Beweis zu stellen und sich erstmals einen Namen in der Branche zu machen.

Beim PLW wird den besten Nachwuchs-Friseuren Deutschlands eine passende Bühne geboten, um das eigene Können zu präsentieren. Als beste Friseurinnen haben sie sich im Vorfeld auf Kammer- und Landesebene für den Bundeswettbewerb qualifiziert, der am 28. November in Koblenz ausgetragen wurde.

Dabei warteten echte Herausforderungen auf sie:

1. Aufgabe: Damen-Trendlook mit Frisurenstyling am Medium.

2. Aufgabe: Herren-Trendlook mit modischem Styling am Medium.

3. Aufgabe: Hochsteckfrisur mit eingearbeitetem Haarteil am Medium.

Maßgeblich bei der Bewertung der Schnitte war insbesondere die Umsetzung der aktuellen Mode des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks.

Vier Wochen lang wurde Julia vor dem Wettbewerb von den Friseurmeisterinnen Susi Hoffmann und Larissa Pfannschmidt und dem Altmeister und "Siegermacher" Friseurmeister Bernd Hoffmann in Viernau auf den Bundeswettbewerb vorbereitet.

Am Dienstag, 30. November, beglückwünschten der neue Präsident der Handwerkskammer Südthüringen, Lutz Koscielsky, und Hauptgeschäftsführerin Manuela Glühmann die Bundessiegerin Julia Ertl zu ihrem großartigen Erfolg. Präsident Lutz Koscielsky sagte: "Wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis und wir werden Sie auf ihrem handwerklichen Weg unterstützen."

Der nächste Schritt von Friseurin Julia Ertl wird sein, dass sie bereits im Januar 2022 mit ihrer Meisterausbildung beginnt.

Außerdem wird sie als Bundessiegerin mit einer Urkunde und einem Pokal am 3. Dezember zur Abschlussfeier des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) in Berlin geehrt.

Hauptgeschäftsführerin Manuela Glühmann, Bundessiegerin Julia Ertl, Präsident Lutz Koscielsky und ÜLU-Ausbilderin Daniela Kreiß (v.l.n.r.) bei der Gratulation in der Handwerkskammer Südthüringen
HWK
Hauptgeschäftsführerin Manuela Glühmann, Bundessiegerin Julia Ertl, Präsident Lutz Koscielsky und ÜLU-Ausbilderin Daniela Kreiß (v.l.n.r.) bei der Gratulation in der Handwerkskammer Südthüringen