2022-08-01_Foerderung BTZ_web
Handwerkskammer Südthüringen

Investition in die Zukunft der Ausbildung

Freistaat Thüringen fördert moderne Ausstattung des Bildungscampus BTZ Rohr-Kloster mit 329.000 Euro

Das Thüringer Landesverwaltungsamt hat der Handwerkskammer Südthüringen als Projektträger des Bildungscampus BTZ Rohr-Kloster einen Zuwendungsbescheid zur Infrastrukturförderung überreicht. Dieser umfasst Investitionszuschüsse in Höhe von 329.000 Euro, die der Modernisierung der Ausstattung in mehreren Fachbereichen des Bildungscampus dienen.



Übergabe im feierlichen Rahmen

Die Übergabe des symbolischen Schecks erfolgte im feierlichen Rahmen zur diesjährigen Absolventenfeier am 29. Juli durch Carsten Feller, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft. Er dankte den Eltern, den Arbeitgebern und dem Bildungscampus für ihren Beitrag zur erfolgreichen Ausbildung der über 100 anwesenden Absolventinnen und Absolventen. Lebenslanges Lernen und das stete Aufgreifen neuer Entwicklungen seien prägend für das Handwerk. „Es ist wichtig, dass man auf dem aktuellen Stand ist“, betonte Feller und freute sich, die Unterstützung des Freistaats für die weitere Modernisierung des Bildungscampus stellvertretend übermitteln zu können.

Insgesamt 470.000 Euro Investitionsmittel fließen im Jahr 2023 in Neuanschaffungen und Ersatzinvestitionen in den Fachbereichen Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Kraftfahrzeugtechnik. Der Eigenanteil der Handwerkskammer Südthüringen liegt bei 141.000 Euro.



Wasserstoff richtig handhaben

Besonders hervorzuheben ist der projektierte Aufbau einer neuen Wasserstofftrainingsanlage auf dem Bildungscampus. Bereits heute steht dort eine moderne Gassimulationsanlage, die intensiv zur praxisnahen Schulung von Handwerk, Energiewirtschaft und Feuerwehr genutzt wird.

In Zukunft wird der Energieträger Wasserstoff eine immer größere Bedeutung in vielen Lebensbereichen spielen, beispielsweise bei der Elektromobilität und Energieversorgung. Parallel nimmt schon heute der Bedarf an Schulungen stark zu, beginnend mit der Arbeitssicherheit bei der Leitungsverlegung bis hin zur gefahrlosen Nutzung beim Endverbraucher.

Hierzu wird der Bildungscampus BTZ Rohr-Kloster künftig eine Reihe neuer Übungsstationen anbieten. Handwerksspezifische Lehrgänge zur Errichtung, zum Betrieb und zur Wartung von Anlagen sind ebenso vorgesehen wie anwenderspezifische Lehrgänge. Jeder Teilnehmer kann so umfassend und praxisnah geschult werden.