Meisterfeier 2021 - Abschlussfoto
HWK

Meisterfeier 2020/2021

Am 9. Oktober 2021 haben 162 neue Meisterinnen und Meister der Jahrgänge 2020/2021 in 15 Handwerken ihre Meisterbriefe erhalten. Die Festveranstaltung der Handwerkskammer Südthüringen fand im Congress Centrum Suhl statt.

Das Grußwort hielt Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft. Statt einer Festrede begeisterte der Mental-Magier Christoph Kuch die Absolventen und Gäste mit Neugier, Kreativität und einem Augenzwinkern. Das Suhler Showballett und DJ Tino sorgten gemeinsam mit Moderator Daniel Ebert für frischen Wind im Rahmenprogramm.



Bilder von der Meisterfeier 2020/2021

Meisterfeier 2021 - Eingang
Meisterfeier 2021 - Zimmerer draußen davor
Meisterfeier 2021 - Ballon
Meisterfeier 2021 - Einlass 2
Meisterfeier 2021 - Karosseriebauer davor
Meisterfeier 2021 - Karosseriebauer Einlass
Meisterfeier 2021 - Meister im Saal 3
Meisterfeier 2021 - Prominenz
Meisterfeier 2021 - DJ
Meisterfeier 2021 - Meister im Saal
Meisterfeier 2021 - Daniel Ebert
Meisterfeier 2021 - Scharfenberger am Pult
Meisterfeier 2021 - Tiefensee mit Hut
Meisterfeier 2021 - Interview im Saal
Meisterfeier 2021 - Showballett
Meisterfeier 2021 - Mentalmagier 2
Meisterfeier 2021 - Mentalmagier 3
Meisterfeier 2021 - Glühmann
Meisterfeier 2021 - Gratulation 2
Meisterfeier 2021 - Gruppenfoto auf der Bühne
Meisterfeier 2021 - Gratulation Zimmerer
Meisterfeier 2021 - Bühnenfoto
Meisterfeier 2021 - Urkunde
Meisterfeier 2021 - Scharfenberger
Meisterfeier 2021 - Ballett mit Fontänen
Meisterfeier 2021 - Die Besten
Meisterfeier 2021 - Mäderer mit den Besten
Meisterfeier 2021 - Finale
Meisterfeier 2021 - Abschlussfoto
Meisterfeier 2021 - Feuerwerk total
Meisterfeier 2021 - Feuerwerk
Meisterfeier 2021 - Feuerwerk nah



Besondere Würdigung

HWK-Präsident Manfred Scharfenberger würdigte die Jungmeisterinnen und Jungmeister, die ihren Abschluss mitten in der Corona-Pandemie schafften: „Es war eine besondere und herausfordernde Zeit – doch Sie haben trotz aller Hürden und mitten in einer historischen Pandemie durchgehalten und Ihr Ziel erreicht. Mit dieser Qualifikation haben Sie sich bewusst für den klassischen Karriereweg im Handwerk entschieden. Sie sind „Meister ihres Faches“ und gehören damit zur Elite des deutschen Handwerks, aber auch zugleich zur europäischen Fachkräfteelite. Mit ihrer bewussten Entscheidung für die höchste Qualifizierung im Handwerk setzen sie in ihrer Berufs- und Lebensplanung auf Wissen, Können, Kompetenz und Leistung. Sie tragen ab heute sozusagen symbolisch ein deutsches Markenzeichen mit internationaler Geltung“.

Unter den 162 Jungmeistern der Jahrgänge 2020/2021 befinden sich 14 Frauen, die aus dem Friseur- (6), dem Glasbläser- und Glasapparatebauer- (2), dem Holzbildhauer- (1) -, dem Kraftfahrzeugtechniker (1)- dem Maler- und Lackierer- (3) sowie dem Zweiradmechanikerhandwerk (1) kommen.

Von den 15 Handwerken, in denen die Meisterausbildung absolviert wurde, zählen das Kraftfahrzeugtechniker- (32) und das Elektrotechnikerhandwerk (23) sowie das Maler- und Lackiererhandwerk (23) zu den Abschlüssen mit den meisten Absolventen. Das Durchschnittsalter der Absolventen der Jahrgänge 2020/2021 in der Meisterausbildung liegt bei 32 Jahre.

Seit 1990 erhielten auf Meisterfeiern der Handwerkskammer Südthüringen 6.277 Absolventen (einschließlich der Jungmeister des Jahrgangs 2020/2021) ihren Meisterbrief.

Außerdem erhalten 14 „Geprüfte Betriebswirte (HwO)“, davon 8 Betriebswirtinnen, ihre Urkunden und Zeugnisse überreicht. Sie haben damit ihre Aufstiegsqualifizierung mit dem Abschluss erfolgreich beendet.