Mindestlohn Schlagwort(e): mindestlohn, arbeitslohn, geld, euro, euros, minimum, arbeitgeber, arbeitnehmer, existenzminimum, arbeitsbedingungen, arbeitsentgeld, basisgeld, buchstaben, existenz, gehalt, hand, hartz, hartz 4, lohn, schild, schrift, tafel, wort, symbol, löhne, gehälter, einkommen, mindestlöhne, gewerkschaft, gewerkschaften, arbeit, arbeiten, beruf, berufe, job, jobs, blau, kreide, kreidetafel, einkünfte, forderung, entlohnung, beschäftigung, nebenjob, verdienst, mitarbeiter, 400, lebensunterhalt, lohngefälle, hartz iv
DOC RABE Media - Fotolia

Neuer Mindestlohn im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk

Ab dem 1. September 2019 gilt ein neuer allgemeinverbindlichen Mindestlohn für gewerbliche Arbeitnehmer im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk in Deutschland.

Die 3. Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk trat am 1. September 2019 in Kraft und gilt bis zum 30. April 2021.

Folgende Löhne für gewerbliche Arbeitnehmer sind von allen Steinmetzbetrieben, die in den Geltungsbereich der Verordnung fallen, mindestens zu zahlen:

  • Ab dem 1. September 2019:    11,85 EUR
  • Ab dem  1. Mai 2020:               12,20 EUR

Diese Regelung gilt einheitlich im gesamten Bundesgebiet.

Den vollständigen Text der Bekanntmachung finden Sie hier.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Handwerkskammer Südthüringen zur Verfügung.

Christian Beck
Abteilungsleiter Recht und Organisation

Tel. 03681 370160
christian.beck--at--hwk-suedthueringen.de