Förderung klein
eyetronic - stock.adobe.com

Thüringer Mikrokredite auf bis zu 25.000 Euro erhöht

Das Mikrokreditprogramm für Gründer und junge Unternehmen wird deutlich verbessert.

Mit Inkrafttreten der neuen Richtlinie zum 11. September 2018 wurde die Höchstsumme für Mikrodarlehen von bisher 10.000 Euro auf 25.000 Euro angehoben. Antragsberechtigt sind jetzt Gründer und junge Unternehmen bis acht Jahre nach Geschäftsaufnahme (bisher max. fünf Jahre). Ansprechpartner und Anlaufstelle für kleinere Unternehmensfinanzierungen ist die ThEx Mikrofinanzagentur. Ausgereicht werden die Darlehen von der Thüringer Aufbaubank. Insgesamt stehen im Thüringer Mikrokreditfonds bis 2020 fünf Millionen Euro zur Verfügung.

 

Mikrokredite ermöglichen Finanzierungen mit kleinen Darlehensvolumina. Allerdings existiert in diesem kleinteiligen Bereich kein Angebot von Geschäftsbanken und anderen privaten Geldgebern am Markt – nicht zuletzt deshalb, weil hohen Prüfungskosten oft zunächst nur geringe Rendite- und Zinserwartungen gegenüber stehen und das Risiko schwer zu bewerten ist, weil der Bank keine Unternehmenshistorie vorliegt. Im Ergebnis sind derartige Vorhaben für klassische Hausbanken schlichtweg zu aufwändig, selbst wenn überzeugende Konzepte von qualifizierten Gründern vorgelegt werden.

 

Als Ansprechpartner für Mikrokredite steht die ThEx-Mikrofinanzagentur zur Verfügung. Voraussetzung für die Ausreichung eines Mikrokredits über die Thüringer Aufbaubank ist ihre positive fachliche Stellungnahme. Mit der Finanzierung und regulären Rückführung der Darlehen aus dem Thüringer Mikrokreditfonds werden somit kleinvolumige Vorhaben von Gründungen und jungen Unternehmen ermöglicht, die zur weiteren Verbesserung der Rahmenbedingungen für Gründungen und Unternehmertum in Thüringen beitragen. Die jungen Unternehmen erhalten auf diesem Wege auch eine gewerbliche Kreditbiographie – ein wichtiger Schritt für die Gewinnung einer Hausbank und der nachfolgenden marktüblichen Finanzierung.

 

Mehr unter: www.thex.de/mikrofinanzagentur