Begrüßung der vietnamesischen Azubis mit Corona-Abstand.
Peter Hollek
Begrüßung der vietnamesischen Azubis mit Corona-Abstand

Vietnam-Projekt läuft

49 vietnamesische Azubis beginnen in diesen Tagen ihre Ausbildung in Südthüringen. Sie sind Teilnehmer der vierten Staffel des Vietnam-Projekts der Südthüringer Wirtschaftskammern.

49 vietnamesische Jugendliche haben im August und September ihre duale Ausbildung in Südthüringer Unternehmen begonnen. Nach einer „Welcome“-Woche mit wichtigen Behördengängen und Informationsveranstaltungen wurden sie von ihren künftigen Ausbildungsunternehmen in Empfang genommen. 25 Unternehmen aus der Region werden die Jugendlichen in den kommenden drei Jahren in 21 unterschiedlichen Berufen ausbilden, darunter zum Elektroniker, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Kraftfahrzeugmechatroniker und Metallbauer.

Aufgrund der Corona-Pandemie war die Ankunft der Azubis zunächst unsicher. In enger Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt wurden beschleunigte Visa-Verfahren durchgeführt, so dass die Jugendlichen rechtzeitig zum Ausbildungsbeginn einreisen konnten. Manfred Scharfenberger, Präsident der HWK Südthüringen, sagte zur  Begrüßung: „Wir wollen den vietnamesischen Jugendlichen Mut machen, die trotz der schwierigen Situation in diesem Jahr einen so großen Schritt in ein neues Leben wagen.“

Zusammen mit den Neuankömmlingen haben bereits 132 vietnamesische Azubis über das Fachkräfteprojekt der HWK Südthüringen und der IHK Südthüringen eine Ausbildung in der Region begonnen. Gestartet ist das Projekt im Jahr 2016 mit einer ersten Staffel und 14 Azubis. Mit der Staffel 5 im nächsten Jahr übernimmt die HWK Südthüringen die Projektleitung.

Ziel ist es, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und die vietnamesischen Azubis in der Region zu halten. Vor der Lehre in Südthüringen erhalten die Jugendlichen in ihrer Heimat ein Jahr lang eine Sprachausbildung in Deutsch bis zum Level B2.

Astrid Friedrich

Projektkoordinatorin Internationales

Kloster 1
98530 Rohr