Sabine Fischer von der Handwerkskammer Südthüringen und Lothar Zimmermann, Geschäftsführer der Z-Bau GmbH & Ko.KG, bei der Unterzeichnung des Ausbildungsversprechens
HWK
Sabine Fischer von der Handwerkskammer Südthüringen und Lothar Zimmermann, Geschäftsführer der Z-Bau GmbH & Ko.KG, bei der Unterzeichnung des Ausbildungsversprechens

Z-Bau verspricht beste Ausbildung

Zum ersten Mal hat ein Unternehmen im Wartburgkreis das Ausbildungsversprechen der Handwerkskammer Südthüringen unterzeichnet. Seit 1990 hat die Z-Bau Gmbh & Ko.KG 156 Lehrlinge erfolgreich ausgebildet.  

Am 7. Dezember unterschrieb Lothar Zimmermann, Geschäftsführer der Z-Bau GmbH & Co.KG, im Empfertshausen die Urkunde. Damit verpflichtet sich sein Unternehmen, fünf starke Leitsätze für eine Ausbildung mit hoher Qualität einzuhalten, und verspricht allen Auszubildenden:

  • für eine qualitativ anspruchsvolle Ausbildung zu stehen und deren Inhalte mit Sorgfalt und hohem Engagement zu vermitteln,
  • zeitgemäß und individuell auf das Berufsleben vorzubereiten und sicherzustellen, dass die Auszubildenden in die betrieblichen Abläufe integriert und dabei persönlich begleitet werden,
  • vertrauensvoll und fair miteinander umzugehen,
  • die Arbeit mit einer offenen und respektvollen Kommunikation zu begleiten, Probleme anzusprechen und gemeinsam zu lösen,
  • Verantwortung zu übernehmen, bei Problemen zu unterstützen und die Auszubildenden intensiv auf das Berufsleben und die Prüfungen vorzubereiten.

Seit 1990 hat das Unternehmen Z-Bau 156 Lehrlinge in verschiedensten Berufen ausgebildet. Aktuell lernen sieben Azubis im Unternehmen: ein Baugeräteführer, ein Hochbaufacharbeiter, drei Maurer, dazu ein Industriekaufmann und eine Bauzeichnerin. Die beiden letzteren, Maurice Wiegand und Emelie Bach, haben ihre Ausbildung frisch am 1. August 2021 begonnen und nahmen an der Urkunden-Übergabe teil.

Neben dem Geschäftsführer, Lothar Zimmermann, wohnten auch seine Prokuristen Mike Kregel, Andreas Ruppert und Toralf Nürnberger der Unterzeichnung bei, dazu die Ausbilderinnen Anna-Lena Arndt und Nadine Jacob.

Derzeit hat Z-Bau 140 Mitarbeiter und weitere 30 Beschäftigte im Betonelementewerk Merkers. Der Rhöner Betrieb hat sich auf den Bau von Tankstellen und Waschanlagen spezialisiert und bundesweit zahlreiche Bauten für Fast-Food-Ketten errichtet. Nun wird auch das Geschäftsfeld „Sozialer Wohnungsbau“ von Z-Bau aufgenommen. Das Unternehmen steht für Qualität. „Wer Z-Bau bestellt, bekommt Z-Bau und keine Subunternehmen“, so der eigene Anspruch.

Z-Bau-Gruppenbild im Schnee: Firmenchef Lothar Zimmermann mit den Prokuristen Mike Kregel, Andreas Ruppert und Toralf Nürnberger (hintere Reihe, v.l.n.r.); Anna-Lena Arndt (Ausbilderin für Industriekaufleute) und Nadine Jacob (Organisatorin und Ansprechpartnerin für gewerbliche Ausbildung) mit den Auszubildenden Emelie Bach und Maurice Wiegand (vordere Reihe, v.l.n.r.)
HWK
Z-Bau-Gruppenbild im Schnee: Firmenchef Lothar Zimmermann mit den Prokuristen Mike Kregel, Andreas Ruppert und Toralf Nürnberger (hintere Reihe, v.l.n.r.); Anna-Lena Arndt (Ausbilderin für Industriekaufleute) und Nadine Jacob (Organisatorin und Ansprechpartnerin für gewerbliche Ausbildung) mit den Auszubildenden Emelie Bach und Maurice Wiegand (vordere Reihe, v.l.n.r.)



 Z-Bau im Internet: www.z-bau.de