2022_09_Treffen der Praesidenten der ostdeutschen HWK
HWK Erfurt

Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft und des Handwerks sichern

Resolution der Präsidentinnen und Präsidenten der ostdeutschen Handwerkskammern 2022

Beim Treffen der Präsidentinnen und Präsidenten der Handwerkskammern der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am 9. September 2022 in Erfurt haben die Kammerpräsidentinnen und Kammerpräsidenten das Entlastungspaket der Bundesregierung im engen Austausch haben ausgewertet.

Das Ergebnis des Austauschs der Kammerpräsidentinnen und Kammerpräsidenten in Erfurt ist eine Resolution, die an die Bundes- und die Länderpolitik gerichtet ist. In ihr sind sechs konkrete Maßnahmen formuliert, die laut Handwerk schnellstmöglich auf den Weg gebracht werden müssen.

Die Resolution drängt unter anderem darauf, dass im Fokus aller wirtschaftspolitischen Maßnahmen jetzt allein die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und des Handwerks stehen muss. Außerdem fordern sie die Neuausrichtung der Energiepolitik mit zuverlässigen Energielieferungen zu wettbewerbsfähigen Preisen und die Senkung der Abgabenlast sowohl für Steuern als auch für Sozialleistungen für die Handwerksbetriebe und deren Mitarbeiter. Als ein weiterer wichtiger Punkt ist die Gewinnung und Sicherung von Fachkräften aufgelistet.



Lesen Sie hier den vollständigen Resolutionstext: