GoBD- Anforderungen der Finanzverwaltung

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 15,00 €

Unterricht

26.02.2020 - 26.02.2020
16.30 -19 Uhr
Abend
Lehrgangsdauer 3 Std.

Lehrgangsort
Kloster 1
98530 Rohr
Unterrichtsraum 2 (OG)
Ansprechpartner
Sandro Dressel
Tel. 036844 47386
sandro.dressel--at--hwk-suedthueringen.de

Angebotsnummer 3002364-0

  • GoBD in der Praxis: Wie sehen sie aus und welche Unternehmen sind betroffen?
  • Prüfungssichere Archivierung: Welche speziellen Anforderungen werden an die elektronische Archivierung gestellt und wie können diese umgesetzt werden?
  • Warum ist eine Verfahrensdokumentation so wichtig? Wer braucht welche und wie muss diese eigentlich aussehen?
  • Hier tut`s meistens weh - Wie wirken sich die Anforderungen der GoBD auf die Betriebsprüfung aus?
Ziel

Der Vortrag klärt über die Pflichten auf und informiert über Chancen, wie das betriebliche Belegwesen und die elektronische Buchführung mittels neuer Technologien effizienter und kostengünstiger gestaltet werden kann. Denn die Finanzverwaltung hat sich erstmals zum ¿Ersetzenden Scannen¿ von Belegen und der elektronischen Rechnungsstellung mit relativ konkreten Vorgaben geäußert. Neben Umsetzungsaufwand besteht auch die Möglichkeit, sowohl bestehende Abläufe zu überprüfen als auch innovative neue Prozesse rechtssicher in die betrieblichen Abläufe zu integrieren.

Zielgruppe

Unternehmer sowie Betriebsinhaber; Mitarbeiter im Bereich Steuern, IT und Rechnungswesen. Die Veranstaltung richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen welche gerade auf dem Weg in die Digitalisierung der kaufmännischen Prozesse sind sowie auch an diejenigen Betriebe, die bereits moderne Informationstechnologien den betrieblichen Abläufen integriert haben.

Zeitraum

26.02.2020 - 26.02.2020


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Gebühren

Kurs: 15,00 €

Zertifizierung