Handwerk ist Unternehmertum!

Seit jeher ist Handwerkerinnen und Handwerkern die Selbständigkeit nicht fremd. Im Gegenteil: Sein eigener Herr oder seine eigene Frau zu sein, ist oft eine der treibenden Kräfte hinter der Entscheidung für eine Handwerkskarriere.

Doch wie sieht der beste Weg aus? Wie gründe ich mein eigenes Unternehmen und was muss ich eines Tages vielleicht bei der Übergabe beachten? Die Handwerkskammer Südthüringen bietet Ihnen eine umfassende, kostenfreie Beratung zu diesen wichtigen Fragestellungen an und unterstützt Sie dabei, alles Nötige im Blick zu behalten.

Neugründung

Sie planen den Schritt in die Selbständigkeit. Ein mutiger aber richtiger Schritt, denn unsere Region braucht erfolgreiche Gründerinnen und Gründer, Unternehmerinnen und Unternehmer. Mit Einsatz, Risikobereitschaft, innovativen Ideen und Unternehmergeist, als Arbeitgeber und Ausbilder tragen Handwerksunternehmen einen wesentlichen Anteil an der Wirtschaftskraft Südthüringens. Neben einer Geschäftsidee und fachliche Kompetenz gibt es im Vorfeld einer Gründung die richtigen Weichen zu stellen. Das Beraterteam der Handwerkskammer Südthüringen unterstützt
Sie bei der erfolgreichen Umsetzung Ihres Vorhabens.

Wir beraten in persönlichen Gesprächen unter anderem zu:

  • Gründungsverlauf und Gründungsformalitäten
  • persönliche Voraussetzungen zur Umsetzung der Geschäftsidee
  • Erstellung Ihres individuellen Gründungskonzeptes
  • Marketing
  • Standort
  • Rechtsform
  • Kostenrechnung und Kalkulation
  • Hinweise und Stellungsnahmen zu staatlichen Fördermöglichkeiten

Zur Vorbereitung Ihrer Existenzgründung empfehlen wir die Teilnahme an einem Existenzgründerseminar der Handwerkskammer.

Das Team der Betriebsberatung bietet für Existenzgründer neben Beratungen im Hauptsitz der Handwerkskammer regelmäßig Sprechtage in den Regionen des Kammergebietes an.



Downloads


Notfallplan



Förderung

Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds plus.





Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

Telefon 03681 370191
carsten.bonss@hwk-suedthueringen.de




Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

Telefon 03681 370192
kay.roemhild@hwk-suedthueringen.de





Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

Telefon 03681 370190
diana.streubel@hwk-suedthueringen.de




Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

Telefon 03681 370180
klaus-j.weisheit@hwk-suedthueringen.de

Unternehmensnachfolge

So gelingt der Generationswechsel

Der Generationswechsel – ob innerhalb der Familie oder als Übergabe an einen Mitarbeiter oder externen Gründer – ist mit einigen Herausforderungen verbunden.

Die Fragestellungen sind mitunter komplex. Es geht um die Suche nach geeigneten Nachfolgern, um die Zukunftsfähigkeit und den Wert eines Unternehmens, die Wahl der richtigen Rechtsform und steuerliche Aspekte und nicht zuletzt darum, dass mehrere Personen mit unterschiedlichen Vorstellungen eine gute Lösung erzielen.

Aus diesem Grund, aber auch weil möglicherweise ein geeigneter Nachfolger fehlt, schiebt jeder zweite Unternehmer dieses anspruchsvolle und bisweilen unbequeme Thema vor sich her – und kostbare Zeit, die für eine solide Vorbereitung dringend erforderlich ist.

Beginnen Sie mit Planung der Nachfolge frühzeitig, spätestens ab dem 55. Lebensjahr.

Dies räumt Ihnen ausreichend Zeit ein, den Betrieb bei Bedarf zu optimieren und gut aufzustellen, ggf. einen geeigneten Nachfolger zu finden und diesen gründlich auf seine Aufgabe als Unternehmer vorzubereiten.

Was ist ein Betrieb wert?

Betriebsinhaber und potenzielle Übernehmer haben naturgemäß unterschiedliche Vorstellungen vom Wert eines Unternehmens. Für viele Übergeber stellt der Betrieb die Alterssicherung dar. Der Käufer dagegen steht vor einer Investition in die Zukunft, die sich rechnen muss.

Wir empfehlen Eigentümern und Kaufinteressenten, den Unternehmenswert auf Grundlage des AWH-Verfahrens ermitteln zu lassen. Dieser Standard wurde von den Betriebsberatern der Handwerksorganisation speziell für kleine inhabergeführte Handwerksbetriebe entwickelt.

Die Beratungen werden durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Das Beraterteam der Abteilung Betriebsberatung Ihrer Handwerkskammer Südthüringen unterstützt Sie bei der erfolgreichen Umsetzung Ihres Vorhabens und berät in persönlichen Gesprächen unter anderem zu:

  • Orientierungsberatung
  • Planungshilfen
  • Check-Up zur Übergabefähigkeit des Unternehmens
  • Rechtliche und steuerliche Gestaltung
  • Unterstützung bei der Nachfolgersuche
  • Ermittlung des Unternehmenswertes
  • Betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte der Beteiligung
  • Moderation des Nachfolgeprozesses



Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

Telefon 03681 370191
carsten.bonss@hwk-suedthueringen.de




Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

Telefon 03681 370192
kay.roemhild@hwk-suedthueringen.de





Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

Telefon 03681 370190
diana.streubel@hwk-suedthueringen.de




Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

Telefon 03681 370180
klaus-j.weisheit@hwk-suedthueringen.de

Förderung

Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds plus.

Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum

Das ThEx ist ein Gemeinschaftsprojekt aller drei Handwerkskammern sowie der drei Industrie- und Handelskammern im Freistaat und wird durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ziel des Projektes ist es, Thüringer Existenzgründern und Unternehmern einen transparenten und zielgerichteten Überblick über die Vielzahl an Beratungs- und Förderangeboten anbieten zu können und die Gründerkultur in Thüringen weiter zu stärken. Neben den im neuen ThEx-Gebäude in Erfurt angesiedelten Angeboten werden auch die Aktivitäten für Existenzgründer und kleine und mittlere Unternehmen in der Fläche durch neue Veranstaltungsreihen und aufeinander abgestimmte Beratungsangebote weiter vernetzt und ausgebaut.

Zu den zentralen Aufgaben des ThEx gehören:

  • die Bündelung von Angeboten für einen transparenten und zielgerichteten Überblick
  • die Vernetzung von zentralen Beratungsakteuren
  • die Koordinierung und Ausrichtung von Informationsveranstaltungen, wie beispielsweise dem Aktionstag „Nachfolge ist weiblich“, der Roadshow Unternehmensnachfolge, der Gründerwoche und dem Thüringer Gründertag sowie weiteren Fachtagungen
  • die federführende Durchführung des „Gründerpreis Thüringen“
  • ein kontinuierlicher Überblick zum Gründungs- und Unternehmensgeschehen mit dem „Thüringer Gründer- und Unternehmerreport“
ThEx Kammernetzwerk Unternehmensnachfolge

Im Rahmen des Verbundes des Thüringer Zentrums für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) bündeln die Thüringer Wirtschaftskammern in einem gemeinsamen Beratungs- und Vernetzungsprojekt für Unternehmensnachfolgen ihre Anstrengungen und Kompetenzen in diesem Bereich, der für die strukturelle Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes von hoher Bedeutung ist. Das Kammernetzwerk Unternehmensnachfolge bedient kammerübergreifend und thüringenweit die konzeptionelle und organisatorische Bearbeitung des Themas Unternehmensnachfolge. Es ist erste Anlaufstelle zu allen Fragen der Unternehmensnachfolge thüringenweit.

Das Kammernetzwerk Unternehmensnachfolge unterstützt im Rahmen der Übergabe wie folgt:

  • Sensibilisierung, Begleitung und Information von Unternehmen zum Thema Nachfolge
  • regelmäßige individuelle Ansprache von Unternehmen, insbesondere deren Inhabern sowie Geschäftsführern die das 55. Lebensjahr überschritten haben
  • weiterführende Begleitung der Unternehmen durch Vermittlung und Zusammenarbeit mit den kammerinternen Kompetenzbereichen und Beratungsangeboten
  • Vernetzung mit den bestehenden regionalen Netzwerken sowie Angehörigen der steuer- und rechtsberatenden Berufe, Kredit- und Förderinstitute
  • Abstimmung, Koordination und Durchführung von Unterstützungsmaßnahmen
  • Veranstaltungsformate , z. B. die Veranstaltungsreihe Roadshow Unternehmensnachfolge
  • Informations-, Vernetzungs- und Matchingangebote
  • Sensibilisierung von Gründungsinteressierten, Gründern und weiteren Zielgruppen zur Unternehmensnachfolge als Alternative zur Neugründung

Hierbei und für alle weiteren Fragen und Bedarfe stehen Ihnen unsere Projektmitarbeiter zur Verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie auf der rechten Seite. Das vom Freistaat Thüringen geförderte Vorhaben wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) Plus kofinanziert.



Kloster 1
98530 Rohr

Telefon 036844 47343
friedrich.hartmann@btz-rohr.de



Kloster 1
98530 Rohr

Telefon 036844 47318
frank.mey@btz-rohr.de

Förderung